Wissen, Vertrauen, Harmonie.

Für die meisten Hundebesitzer ist Harmonie zwischen Hund und Mensch
der größte Wunsch im gemeinsamen Zusammenleben.

Und die am Meisten diskutierte Frage: Wie bekomme ich das hin?
Für mich gibt es nur einen Weg:
Ich benötige Wissen und zwar an beiden Enden der Leine!

Als Mensch ist es unumgänglich sich mit dem Lebewesen Hund vernünftig und
am Besten wissenschaftlich fundiert auseinander zusetzen.
Jeder Hundehalter sollte zumindest grundlegende Kenntnisse haben über
Bedürfnisse, Fähigkeiten, Verhalten, Ernährung, Gesundheit und Wesen seines Lebensgefährten.
Nur dann ist er/sie in der Lage, fair, achtsam, respektvoll und individuell zu Handeln,
eine gute Basis zu schaffen und dem Hund etwas bieten zu können.
Bieten im Sinne von:
Ich weiß was du brauchst damit es dir gut geht in meiner Gegenwart und ich Sorge dafür das Du es bekommst!

Auch für unseren Hund soll sich das Zusammenleben lohnen:
Er muss wissen und sollte drauf vertrauen können,
dass er bei uns gut aufgehoben ist und ihm in unserer Gegenwart kein Leid geschieht.
Ich nenne das:
Man muss einen Vertrauensvorschuss liefern, und meine damit das,
was ich in die Waagschale werfen muss, um das Vertrauen eines Hundes
zu gewinnen und zu behalten.

Unsere Gegenwart sollte dem Hund Freude machen und ihm die nötige Sicherheit bieten, angstfrei leben zu können.

Hunde bringen dazu artbedingt alle Fähigkeiten für ein
harmonisches Zusammenleben mit, bedingungslos und mit  ganzem Herzen.
Das und ihr Wesensmerkmal der
Konfliktvermeidung sind die beste Grundlage für ein harmonisches Miteinander.

Es ist an uns, es ihnen gleich zu tun:
Wir müssen Vertrauen haben in unsere Fähigkeiten,
dann gelingt es uns, authentisch zu sein und souverän zu handeln
Wir sollten Vertrauen haben in die Fähigkeiten und das Wesen unseres Hundes,
das hilft, entspannter mit vielen Situationen umzugehen, angemessen emotional zu reagieren und
fördert ungemein, nicht immer alles kontrollieren zu wollen.

Wir können loslassen und gemeinsam entspannt den Moment genießen.

Vielleicht nicht immer, aber immer öfter!
Das ist Harmonie!

Dieser Beitrag wurde unter | Homo-Logisch! veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.