„Drinnen ist mein Hund der Beste – Draußen ist alles anders.“

Ist der meist gehörte Satz in meinen Leben, im Bezug auf Hunde.

Diesem Phänomen möchte ich mit euch
am 27. und 28. 10.2018 auf den Grund gehen:
Wie werden wir – sowohl Hund als auch Mensch – zuverlässige Wegbegleiter im Alltag?
Prinzipiell gar nicht schwer, wenn man weiß worauf es ankommt.

Erfahren wir warum Hunde wirklich an der Leine ziehen und wie wir besser/anders damit umgehen.

Lernen wir mehr über unsere gemeinsame Sprache
(artübergreifende Kommunikation/ Körpersprache Hund – Mensch)

Üben wir einen sinnvoll, unterstützenden Umgang mit der Hundeleine,
um den Hund auch in schwierigen Situationen , z.B in Hundebegegnungen optimal zu unterstützen

"In der Freundschaft geht es darum, sich gegenseitig zu unterstützen, nicht darum, sich zu nutzen."
(Paul Theroux)

Samstag werden wir uns überwiegend theoretisch mit der Thematik auseinandersetzen
(und dein Hund darf/ sollte zu Hause bleiben ggf. die Zeit im Auto verbringen können, ausreichend Pausen werden gemach).

Sonntag werden wir das Gelernte in Einzelarbeit mit dem eigenen Hund umsetzen.
Voraussetzung dafür:
– dein Hund kann eine Zeit lang im Auto warten
(es werden ausreichend Pausen gemacht, damit Wartezeiten nicht zu lang werden)

– eine gut sitzendes Brustgeschirr und
– eine Hundeleine mdst. 3m länge

Maximal 4 Teams und 2 Teilnehmer ohne Hund

Deine Investition: 150€ mit Hund
120€ ohne Hund
incl. Getränke und kleiner Mittagsimbiss

Der Workshop findet am 27. und 28. 10. 2018 jeweils von 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr
in Passade statt!

Nimm hier die Fährte auf! klick
 

Ich freu mich auf euch!